Wilckens Wetterschutzfarbe 2,5 Liter

Artikelnummer: WLK-WSF

Holzfarbe für Außen- und Innenbereich
Seidenglänzend
Licht- und wetterbeständig,
UV-stabil
feuchtigkeitsregulierend, dauerelastisch
lösemittelarm und Wasser verdünnbar
mit hoher Deckkraft

Kategorie: Farbe & Lasur

Farbe

29,99 €
12,00 € pro 1 l

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand (Paket)

sofort verfügbar

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Beschreibung:
Leicht zu verarbeitender, schnell trocknender, seidenglänzender Holzanstrich mit hoher Deckkraft.
Die Wetterschutzfarbe von Wilckens ist lösungsmittelarm, dauerelastisch und hat eine gute Witterungsbeständigkeit mit feuchtigkeitsregulierender Wirkung.

Verwendungszweck:
besonders geeignet als Neu- und Renovierungsanstrich auf Hölzern aller Art wie z.B. Holzhäuser, Fachwerk, Holzverkleidungen, Schindeln,
Klappläden, Zäune, Pergolen, auch für Zinkbleche, Dachrinnen, Putzen und Kunststoffen (Hart-PVC Regenfallrohre).

Langzeitschutz-Erklärung:

Langzeitschutz bis zu 7 Jahren bei sachgemäßer Anwendung gemäß Anstrichaufbau.
Mindestens 3maliger Anstrich mit einem Mindestauftrag von 75 ml/m² pro Anstrich.
Bei Objekten, die einer hohen Wetterbelastung ausgesetzt sind, ist mit kürzerem Wetterschutz zu rechnen. Flächen regelmäßig inspizieren, Schadstellen sofort ausbessern.
Es empfiehlt sich ein Auffrischungsanstrich mindestens alle 2 Jahre.

Eigenschaften:
Lichtbeständigkeit: sehr gut; UV - absorbierend
Wetterbeständigkeit: nach VOB Teil C DIN 18363
Ergiebigkeit: ca. 10 m²/ltr., bei einem Anstrich, je nach Saugfähigkeit des Holzes
Verdünnungsmittel zum Rollen, Streichen, Spritzen: Wasser (beim Spritzen kann 20-30 % verdünnt werden)
Werkzeug: Pinsel; Rolle
Reinigung der Werkzeuge: sofort nach Gebrauch mit Wasser und Seife

Trockenzeit: 
(bei 20°C, 65% rel. Luftfeuchtigkeit) staubtrocken/grifffest: nach ca. 2 Stunden
überarbeitbar: nach ca. 4 - 6 Stunden
durchgetrocknet: nach ca. 4 Tagen
Niedrigere Temperaturen und eine höhere Luftfeuchtigkeit verlängern die Trockenzeit!

Anstrichaufbau und Anwendungstechnik:
Vor Gebrauch Kennzeichnungsetikett lesen!
Der Untergrund muss sauber, trocken, öl- und fettfrei sein. Lose und kreidende Altanstriche entfernen, tragende Altanstriche gut anschleifen (Staubmaske tragen).
Die Holzfeuchte des zu beschichtenden Objektes sollte 14 % ? 15 % nicht überschreiten. Um das Durchschlagen von färbenden, wasserlöslichen Holzinhaltsstoffen zu verhindern ist ein Voranstrich mit Wetterschutz-Isoliergrund sinnvoll.
Bei der Verarbeitung mehrerer Gebinde auf Chargengleichheit achten!

Anstrichaufbau auf Holz, innen und außen sowie  Beton und Putz
a) Untergrund entsprechend vorarbeiten, Beton und Putz gegebenenfalls verfestigen
b) rohes Holz außen mit Holzgrundierung (Bläueschutz) grundieren, bei Laubhölzern mit färbenden wasserlöslichen Holzinhaltsstoffen
    sowie druckimprägnierten Hölzern kann die Imprägnierung mit Holzgrundierung farblos entfallen
c) 1 ? 2 Anstriche mit Wetterschutz-Isoliergrund bei färbenden Hölzern
d) Grundanstrich mit bis zu 10 % Wasser verdünnt
e) Deckanstrich unverdünnt auftragen

Verträglichkeit:
alle Farbtöne sind untereinander mischbar, nicht mit anderen Farben mischen, für evtl. Farbe bitte an den Hersteller wenden

Inhaltsstoffe:
Kombination aus Alkydharzemulsion und Acrylatdispersion, wässrig; anorganische und organische Pigmente, anorganische Füllstoffe, Glykolether, Glykole, Additive,
Wasser, Konservierungsmittel: 2-Methyl-2(H)-isothiazol-3-on und 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on.
 Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Beratung für Isothiazolinon-Allergiker unter TelNr.: 04124-606-188.

VOC-Gehalt: EU-Grenzwert für Wetterschutzfarbe (Kat.A/d) 130 g/l (2010). Wetterschutzfarbe enthält maximal 80 g/l VOC.
WGK: 1
GISBAU-Code: M-LW 01


SICHERHEITSRATSCHLÄGE/GEFAHRENHINWEISE
- kühl, jedoch frostfrei lagern,
- nicht bei Temperaturen unter + 8 °C, nicht bei großer Hitze (Sonneneinstrahlung) verarbeiten
- darf nicht in die Hände von Kindern gelangen - ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten
- nicht in die Kanalisation, Gewässer und Erdreich gelangen lassen
- Essen, Trinken und Rauchen während des Gebrauchs der Farbe ist zu vermeiden
- auch bei der Verarbeitung von schadstoffarmen Anstrichstoffen sind die üblichen Schutzmaßnahmen einzuhalten
- während und nach der Verarbeitung und Trocknung für ausreichende Belüftung sorgen
- bei Berührung mit den Augen oder der Haut sofort gründlich mit Wasser abspülen
- Spritz- und Sprühnebel nicht einatmen
- bei Spritzarbeiten Kombifilter A2/P2, bei Schleifarbeiten Staubfilter P2 verwenden
- nur restentleerte Gebinde zum Recyclinggeben. Gebinde mit Resten bei der Sammelstelle für Altlacke abgeben


Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.